Login elektronische Patientenakte
Zum Anfrageformular

FAQ

Wichtige Informationen zum Ablauf

Welche Medizinischen Probleme können in Österreich behandelt werden?

Das österreichische Gesundheitssystem gehört zu den besten der Welt und ermöglicht die Behandlung nahezu aller Erkrankungen. Organtransplantationen für ausländische Patienten bilden jedoch einen Sonderfall.

Welche Unterlagen werden bei einer Anfrage benötigt?

Um für Sie ein genaues medizinisches Untersuchungs- und Behandlungsprogramm erstellen zu können, sollten Sie uns alle verfügbaren relevanten medizinischen Unterlagen zur Verfügung stellen (Arztbriefe, Untersuchungsergebnisse, OP-Berichte etc.). Diese Unterlagen brauchen wir in deutscher oder englischer Sprache. Gerne übersetzen wir fremdsprachige Dokumente für Sie (kostenpflichtig). Selbstverständlich werden alle Daten absolut vertraulich behandelt.

Wie lange dauert es, bis ich einen Kostenvoranschlag bekommen?

Wir sind bemüht, Ihnen den Kostenvoranschlag innerhalb von 48h nach Ihrer Anfrage zukommen zu lassen. Bei komplexen Erkrankungen kann es unter Umständen etwas länger dauern.

Müssen die in Ihrem Heimatland durchgeführten Untersuchungen in Österreich wiederholt werden?

Die in Ihrem Heimatland (bzw. in einem anderen Land ausserhalb Österreichs) durchgeführte Untersuchungen sind wichtig für die Erstbegutachtung sowie für die Erstellung Ihres persönlichen Behandlungsprogramms. Alle Untersuchungen und Befunde, die im Rahmen Ihrer Behandlung jedoch eine Schlüsselrolle spielen, werden neu durchgeführt. Das hat einerseits rechtliche Gründe, denn Ihr behandelnder Arzt ist für Sie verantwortlich und nur so können Befundverwechslungen ausgeschlossen werden. Andererseits ist die Qualität auswärtiger Befunde (z.B. MRT oder CT Bilder) oft mangelhaft, sodass eine präzise Diagnosestellung nicht möglich ist. Wir können Ihnen aber versichern, dass wir nur Untersuchungen durchführen lassen, die individuell medizinisch sinnvoll sind.

Wie läuft eine Behandlung in Österreich gewöhnlich ab?

Sie kontaktieren uns über unser Anfrageformular, über e-Mail oder telefonisch und senden uns relevate medizinische Unterlagen. Wir stellen Ihren persönlichen Untersuchungs- und Behandlungsplan zusammen, teilen Ihnen unsere Empfehlung bezüglich Arzt und Klinik mit und senden Ihnen den Kostenvoranschlag. Wenn Sie diesem zustimmen, bekommen Sie eine Akontorechnung. Die veranschlagten Kosten sollen vor dem Beginn der Behandlung zur Gänze überwiesen werden. Sie erhalten von uns alle Informationen über die Krankenanstalt sowie die behandelnden Ärzte. Während Ihres Aufenthaltes in Österreich werden Sie von uns persönlich betreut, bei Bedarf stellen wir Ihnen einen Dolmetscher zur Seite. Nach Beendigung Ihrer Behandlung wird Ihnen die Endrechnung ausgestellt, Sie bezahlen nur die genauen Kosten Ihrer erfolgten Behandlung. Wenn Ihre Anzahlung höher war als die tatsächlichen Behandlungskosten, so erhalten Sie den Restbetrag zurück. Sollten die Behandlungskosten während Ihrer Behandlung aus unvorhergesehenen oder erwünschten Gründen die Höhe des Akontos übersteigen, so werden wir Sie rechtzeitig darüber informieren und um die Restzahlung bitten. Auch nach Ihrer Abreise stehen wir Ihnen telefonisch oder per Mail zur Verfügung.

Welche Betreuung erwartet mich vorort?

Während Ihres gesamten Aufenthaltes sind wir für Sie da. Unabhängig davon, ob Sie Ihre Reiseorganisation selbst übernehmen oder wir Sie dabei unterstützen dürfen, für Fragen und Anliegen steht Ihnen immer eine Ansprechperson zur Verfügung. Patienten von Privatkliniken genießen die exklusive Betreuung durch unsere FIRST CLASS Abteilung.

Was kostet das Service von AUSTRIAN HEALTH?

Anfragen und Informationen über ungefähre Behandlungskosten sind kostenlos. Für die Beratung, Organisation und Koordination von Behandlungen in privaten und öffentlichen Spitälern sowie in Rehabilitationszentren beträgt die Organisationspauschale je nach Aufwand von EUR 150,- bis EUR 1.250,- (inkl. 20% USt.). Der Preis beinhaltet alle administrativen Tätigkeiten, Visa-Anliegen, Arzt- und Krankenhausempfehlung, Planung des medizinischen Programms sowie alle Terminkoordinationen. Dolmetscherservice und Transporte werden separat verrechnet.

Welche Zahlungsmöglichkeiten habe ich?

Die Bezahlung Ihrer Akontorechnung erfolgt meist per Überweisung vor der Anreise, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, Zahlungen in Österreich per Kreditkarte zu tätigen. Bei Behandlungen in Privatkliniken und in privaten Rehabilitationszentren ist es meist möglich, das Geld direkt an die Klinik zu überweisen. Bei Behandlungen in öffentlichen Krankenhäusern oder in Privatordinationen ist eine Direktzahlung aus organisatorischen Gründen oft nicht möglich, deshalb erfolgt die Zahlung über AUSTRIAN HEALTH. Wenn erwünscht, kann die Bezahlung über ein österreichisches Treuhandkonto erfolgen, die anfallenden Kosten sind jedoch vom Patienten zu tragen. Die Organisationspauschale ist vor der Anreise an AUSTRIAN HEALTH direkt zu bezahlen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen